Aktuelles

Veranstaltungen, Angebote für Angehörige, Tipps und Interessantes

Einladung: "2. Trialogisches Symposium Bipolare Störungen"

Symposium des LMU-Klinikums Nußbaumstraße am 16. Juli 2022 von 9.30 bis 16 Uhr

Dieser Informationstag im "Institut für Psychiatrische Phänomik und Genomik" und der "Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie", LMU München, bietet neben einem umfangreichen Programm auch die Gelegenheit zum Austausch mit Vertretern der DGBS, dem Münchener Bündnis gegen Depression sowie lokalen Selbsthilfegruppen.

MPI: Warum können manche Menschen gut mit Stress umgehen, andere nicht?

26. April von 18.30 - 19.30 Uhr: Online-Vortrag von Julius Ziebula

Stress gehört zu unserem Alltag. Nicht nur Schicksalsschläge, Gewalt und finanzielle Nöte führen zu seelischen Belastungen, auch alltägliche Verpflichtungen und Konflikte in Beruf und Familie fordern uns heraus. Nicht zuletzt hat die Corona-Krise viele Menschen an den Rand ihrer persönlichen Belastbarkeit geführt. Warum entwickeln manche Menschen unter Stress Depressionen und Ängste, andere jedoch nicht? Diese und weitere Fragen adressiert Julius Ziebula, Arzt am Max-Planck-Institut für Psychiatrie, am 26. April in seinem Online-Vortrag.

Seminar für Angehörige: Deeskalation in angespannten Situationen

Samstag, 21. Mai 2022 von 10 - 17 Uhr bei der ApK München; exklusiv für Mitglieder

Viele Angehörige haben Angst, dass sie in eine angespannte Situation mit verbaler Aggression oder auch körperlicher Bedrohung hineingeraten könnten. Andere haben tatsächlich schon Aggression erlebt, sich bedroht gefühlt und die eigene Verunsicherung, Hilflosigkeit und Ohnmacht gespürt. Angst ist seitdem ihr regelmäßiger Begleiter im Umgang mit dem erkrankten Angehörigen. Ihnen fehlen Ansprechpartner für die Verarbeitung des Erlebten und für die Reflexion des eigenen Verhaltens.

Mit freundlicher Unterstützung

logo_gesundheitsreferat.png
logo_bezirk_oberbayern.png

Unsere Selbsthilfegruppen werden gefördert durch die gesetzlichen Krankenkassen und deren Verbände in Bayern.