Aktuelles

Veranstaltungen, Angebote für Angehörige, Tipps und Interessantes

Forum Mental Health: Vortrag "Bayerisches Psychisch-Kranken-Hilfegesetz - erste Erfahrungen mit der Umsetzung“ am 21.11.2019

Donnerstag, 21. November 2019, 18 - 20 Uhr in der Hochschule München

""Bayerisches Psychisch-Kranken-Hilfegesetz - erste"Bayerisches Psychisch-Kranken-Hilfegesetz - erste Erfahrungen mit der Umsetzung“"

Referent: Dr. Rolf Marschner, Rechtsanwalt
Ort: Hochschule München, Roter Würfel, Lothstraße 64, Raum noch nicht bekannt (Der Raum ist ausgeschildert)

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Dr. Rolf Marschner war als Jurist und Sozialpädagoge aktiv an der Ausarbeitung des Gesetzes in Bayern beteiligt. Er arbeitet in München als Rechtsanwalt und Fachanwalt für Sozialrecht mit den Schwerpunkten Behindertenrecht und Rechtsfragen der Psychiatrie, ist Mitherausgeber der Zeitschrift „Recht und Psychiatrie“ u.a.

Einladung zum 52. Münchner Psychose-Seminar, Beginn: 6. November 2019

Beginn: 6. November 2019, insgesamt 7 Termine
Ort: Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der TU München rechts der Isar, Ismaninger Straße 22, Konferenzraum 4. Stock, Bau 516
Anmeldung per Email bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ; Teilnahme kostenfrei.

Programm  und Termine: Mittwoch, 17.15 Uhr bis 20.00 Uhr, vierzehntägiger Rhythmus
06.11.2019: Einführung, Vorstellungsrunde, Abstimmung von Struktur und Vorschlägen für die Themenschwerpunkte, Kleingruppenbildung
20.11.2019: Festlegung der Themenschwerpunkte
04.12.2019: Bericht von der länderübergreifenden Psychose-Seminar-Tagung (22. – 24.11.)
18.12.2019: Themenschwerpunkt 1
15.01.2020: Themenschwerpunkt 2
22.01.2020: 17:15 – 18:20 (Forum; ab 18:30 Foyer: Arion-Chor + Band von Ariadne mit Imbiss)
12.02.2020: Schlusssitzung mit Auswertung des Psychose-Seminars

 Münchner Woche für seelische Gesundheit vom 8.-18. Oktober: Programm

Alle Veranstaltungen und Angebote online und als Programmheft in der ApK Geschäftsstelle

Die 7. Münchner Woche für Seelische Gesundheit findet dieses Jahr zum Schwerpunktthema „Seelisch gesund im Alter“ statt. Auch die ApK München e.V. ist wieder bei einigen Veranstaltungen mit dabei.

Im Programmheft heisst es: "Angesichts des demografischen Wandels hat das Thema für uns alle eine große Bedeutung. 21 % der Gesamtbevölkerung Deutschlands ist heute schon 65 Jahre, Tendenz steigend. Psychische Gesundheit ist Grundvoraussetzung für die Selbstwirksamkeit älterer Menschen.

Neu: Schreibabende speziell für Angehörige; Oktober-Dezember 2019

Datum: 8 x Mittwochs von 18 - 20 h; am 23.10.; 30.10.; 6.11.; 13.11.; 20.11.; 27.11.; 4.12. und 11.12.2019

Ort: SPDi Schwabing, Dachauer Str. 9

Als Angehörige psychisch erkrankter Menschen kennen wir die Doppelbelastung der eigenen Bedürfnisse und der oft vordrängenden unserer erkrankten Verwandten. Die eigene Selbstfürsorge tritt dabei oft zurück. Dieses Schreibseminar für Angehörige bietet das Medium Schreiben als besonderen Raum für Distanz, Kreativität und Austausch.

Schreiben ermöglicht Distanz: sich Konflikte von der Seele schreiben; Schreiben entfacht Kreativität mit all ihren lustvollen, lebensbejahenden Aspekten. Durch den Austausch und die Perspektivenvielfalt können innere Barrieren und feste Rollenzuschreibungen gelöst werden. Damit werden ein erweiterter Zugang zur eigenen Geschichte und neue Bewältigungsstrategien möglich.

AiA-Seminar: Angehörige informieren Angehörige über Schizophrenie am 9.11. und 16.11.

Schizophrenie besser verstehen: Samstag 9.11. + 16.11. bei der ApK München

Die Diagnose „Schizophrenie“ kann den Alltag der Erkrankten und ihrer Angehörigen grundlegend verändern. In diesem zweitägigen AiA-Seminar (Angehörige informieren Angehörige) vermittelt Maria Ullrich, selbst eine erfahrene Angehörige, praktisches Wissen über „Psychosen aus dem schizophrenen Formenkreis“.

Sie informiert über die Diagnose, gängige Symptome und den üblichen Verlauf und bespricht mit den Teilnehmer/innen den Umgang mit den Betroffenen sowie mögliche Anzeichen eines Rückfalls. So können Angehörige sich besser auf die veränderte Lebenssituation einstellen.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Mit freundlicher Unterstützung

aktuell_Logo_RGU2.png
logo_bezirk_oberbayern.png

Unsere Selbsthilfegruppen werden gefördert durch die gesetzlichen Krankenkassen und deren Verbände in Bayern.